Blog

Mittwoch, 31. Juli 2019: Wir feiern unseren Abschluss!

In diesem Jahr haben die Kinder das Programm mitgestaltet: sie haben Geschichten vorgelesen, Gedichte aufgesagt und gesungen – als Solisten vor dem Mikrofon! Das hat Eindruck gemacht! Dann ging es weiter mit Sackhüpfen, Torwandschießen und der “Reise nach Jerusalem“, wie auf dem Video zu sehen. Nach dem Snack haben diejenigen Kinder, die vorgetragen und bei den Wettspielen gewonnen hatten, ihre Preise erhalten: heißbegehrt waren Bücher, Stifte und Ausmalhefte. Am Schluss haben wir allen Kindern ihr persönliches Teilnahme-Zertifikat überreicht. Die Kinder freuen sich schon auf die Ferienspiele im nächsten Jahr!
Hier die Bilanz der diesjährigen Spielmobilaktivitäten:
36 Spielveranstaltungen in drei Wochen – davon 29 auf dem Spielgelände in Ayelawadje und 7 mobile in Agbato;
1550 kleine Teilnehmer*innen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, oft in Begleitung ihrer kleineren Geschwister;
in etwa gleich viele Jungen wie Mädchen;
2 Abschlussveranstaltungen mit rund 100 Kindern;
Kosten: rund 1500 Euro.
Das Ganze hat gezeigt, dass man mit wenigen Mitteln viel erreichen kann: uns als Orgateam hat die Arbeit mit den Kindern viel Freude gemacht und die Kinder haben es genossen, frei nach Lust und Laune zu spielen!

Mittwoch, 31. Juli 2019: Wir feiern unseren Abschluss

Puzzeln
Halli Galli
Kickern
…die ganze Bande
Ausmalen
Zeichnen
Hoolahoop

Montag, 15. Juli 2019: Der 6. Tag unserer Ferienspiele

Heute Vormittag sind etwa 80 Kinder im Alter von 4 (die kleinen Geschwister) bis 14 zum Spielen gekommen, in etwa gleich viele Mädchen wie Jungen, alle aus dem Stadtteil Ayelawadje. Die meisten kommen zu Fuß und manche werden mit dem Moped gebracht.
Und dann geht’s lautstark los mit Kickern, Fußball, Memory, Seil springen, puzzeln, Halligalli, ausmalen und Brettspielen. Gegen 12 Uhr bekommen die Kinder ein Baguette und einen Saft, sie erhalten ihre schriftliche Einladung zum nächsten Spiele – Tag, die die Eltern unterschreiben müssen und gehen heim.
Einen solchen Vormittag bereiten wir als Orgateam so vor: Broteinkauf (160 mittlere Baguettes für die Vormittags- und Nachmittags Veranstaltung ) beim Bäcker kurz nach 6 Uhr; das Gelände fegen und rechen; die Baguettes vorbereiten (Nutella oder Mayonnaise); die Getränke bereitstellen (Sirop, Wasser, Eis zum Kühlen, Kühlschrank gibt’s nicht); Spielstationen vorbereiten; Rollenverteilung während der Spielveranstaltungen besprechen! Ausgiebig frühstücken!
Unser Team: Larissa (23), Ousman und Sumeila (18), Oswald und Junior (14) sowie Aurelien und Monika.

Die Ruhe vor dem Sturm.
Die ersten Kinder warten schon seit 9 Uhr vor dem Tor! Start: 10 Uhr, Einlass: 9:45
Hier tobt bald das Leben
… hier auch!
Links für die Mädels,rechts für die Jungs.
Jedes Kind trägt sich in das Buch ein,bevor die Spiele beginnen.
Auf die Plätze, fertig los!
Das Wort zum Tag: Hände waschen nicht vergessen, kein Schubsen,Hauen und Beleidigen,Rücksicht auf die Kleinsten nehmen, jeden zum Zug kommen lassen🤨
Kickern
Mensch ärgere dich nicht
Zwischendurch was trinken!
… und weiter geht’s.
Ganz schön was geschafft👍

 

Die Ferienspiele in Cotonou haben begonnen!

Seit letztem Montag (8. Juli 2019) wird wieder in Cotonou/Akpakpa gespielt was das Zeug hält: Zum ersten Spiele-Tag kamen fast 100 Kinder! In Benin haben die großen Ferien begonnen und die Spiel- und Sportangebote stoßen auf großes Interesse bei den kleinen Teilnehmer*innen: Puzzeln, malen, sich am Kicker austoben, Seil springen, Brettspiele spielen,etc. sind angesagt – die Spielmobilaktivitäten versprechen wieder ein voller Erfolg zu werden wie schon im letzten Jahr. Den ganzen Juli über sind die Spiele-Tage geplant, an 5 Tagen in der Woche, vormittags und nachmittags.

Die Spenden über betterplace.org und unser Vereinskonto ermöglichen dieses Projekt, das bei den Kindern, deren Eltern und den Schulen des Stadtteils auf große Begeisterung stößt und eine Lücke füllt- großen Dank an dieser Stelle an alle Unterstützer!
Wir halten Euch gern auf dem Laufenden!

Unterstütz auch bitte weiterhin unser Projekt