Montag, 15. Juli 2019: Der 6. Tag unserer Ferienspiele

Heute Vormittag sind etwa 80 Kinder im Alter von 4 (die kleinen Geschwister) bis 14 zum Spielen gekommen, in etwa gleich viele Mädchen wie Jungen, alle aus dem Stadtteil Ayelawadje. Die meisten kommen zu Fuß und manche werden mit dem Moped gebracht.
Und dann geht’s lautstark los mit Kickern, Fußball, Memory, Seil springen, puzzeln, Halligalli, ausmalen und Brettspielen. Gegen 12 Uhr bekommen die Kinder ein Baguette und einen Saft, sie erhalten ihre schriftliche Einladung zum nächsten Spiele – Tag, die die Eltern unterschreiben müssen und gehen heim.
Einen solchen Vormittag bereiten wir als Orgateam so vor: Broteinkauf (160 mittlere Baguettes für die Vormittags- und Nachmittags Veranstaltung ) beim Bäcker kurz nach 6 Uhr; das Gelände fegen und rechen; die Baguettes vorbereiten (Nutella oder Mayonnaise); die Getränke bereitstellen (Sirop, Wasser, Eis zum Kühlen, Kühlschrank gibt’s nicht); Spielstationen vorbereiten; Rollenverteilung während der Spielveranstaltungen besprechen! Ausgiebig frühstücken!
Unser Team: Larissa (23), Ousman und Sumeila (18), Oswald und Junior (14) sowie Aurelien und Monika.

Die Ruhe vor dem Sturm.
Die ersten Kinder warten schon seit 9 Uhr vor dem Tor! Start: 10 Uhr, Einlass: 9:45
Hier tobt bald das Leben
… hier auch!
Links für die Mädels,rechts für die Jungs.
Jedes Kind trägt sich in das Buch ein,bevor die Spiele beginnen.
Auf die Plätze, fertig los!
Das Wort zum Tag: Hände waschen nicht vergessen, kein Schubsen,Hauen und Beleidigen,Rücksicht auf die Kleinsten nehmen, jeden zum Zug kommen lassen🤨
Kickern
Mensch ärgere dich nicht
Zwischendurch was trinken!
… und weiter geht’s.
Ganz schön was geschafft👍

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.